Posted on 22 Dez 2016

Zum Fest der Liebe ein paar Gedanken über eines der schönsten Mantren der yogischen Tradition: Aham Prema. Ins Deutsche übersetzt bedeutet das in etwa: Ich bin Liebe. Besser gefällt mir: Ich bin Ausdruck der Liebe Gottes in dieser Welt.

Tatsächlich sind wir – genau wie der „Menschensohn“ – alle Kinder Gottes. Jeder von uns trägt seinen Samen in sich, jeder von uns ist ein Teil von ihm. In der dunkelsten aller Nächte, der Heiligen Nacht, feiern wir unsere Verbindung zu Gott. Unsere Göttlichkeit. Gottes Menschlichkeit.

Ohne Dunkelheit gibt es keine Geburt. Und so entfaltet sich Jahr um Jahr zur Wintersonnenwende das Mysterium der Weihnacht, die Geburt des göttlichen Kindes mitten hinein in diese verrückte Welt. Das große JA! zum Leben. Wir selbst sind es, die da wieder und wieder auf’s Neue geboren werden, um uns in Staunen und Freude unserer Lebendigkeit zu stellen.

Aham Prema. Unser Leben und Wirken hier auf dieser Welt ist Ausdruck der Liebe Gottes.